Räuchern ist keine Hexerei sondern einfach nur eine wundervolle Möglichkeit dein Umfeld mit herrlichen Düften und Energien zu füllen.

Wenn es nicht gleich beim ersten Mal perfekt funktioniert lass Dich nicht entmutigen, jeder hat einmal angefangen und Übung macht den Meister.

 

Hier ein paar Tipps für den Anfang ... 

 

Die Kohle brennt nicht richtig oder geht wieder aus

Meistens wurde sie in dem Falle nicht genug angezündet. Sei nicht schüchtern, zünde die Kohle ruhig von allen Seiten an. Auch wenn sie schon anfängt Funken zu sprühen ... Am besten funktioniert das über einer Kerze oder wenn das Feuerzeug eine sehr große Flamme hat. Das Anzüden wird durch eine Räucherzange sehr viel einfacher, weil man die Kohle drehen und so von allen Seiten, oben und unten, anzünden kann. 

Sollte sie dann immernoch nicht richtig brennen, ist sie vielleicht nass geworden oder einfach schon zu alt und sollte ausgetauscht werden. 

 

Wieviel Räucherwerk sollte man auflegen?

Warte auf jeden Fall bis die Kohle richtig durchgeglimmt ist und an der Oberseite um die Mulde herum einen kompletten weißen Rand gebildet hat. Fang dann am besten mit sehr wenig an ... anders als bei Räucherstäbchen kannst Du hier ja jederzeit nach deinem Geschmack nachlegen. 

Wenn du zu schnell zuviel auflegst könnte es sein, dass durch die Rauchentwicklung der Rauchmelder ausgelöst wird ;)

 

Kann ich anstellen von Räuchersand auch Vogelsand benutzen?

Sie können zum Räuchern auch Vogelsand benutzen, allerdings müssen Sie diesen vorher fein sieben. Vogelsand enthält kleine Kalkstückchen für die Vögel und diese entwickeln einen unangenehmen Duft, wenn Sie mit der Räucherkohle in Kontakt kommen. Am Besten verwenden Sie allerdings Quarzsand!